Medien

Auf dieser Seite sammeln wir Stimmen zur Flüchtlingskrise aus verschiedenen Medien. Mit einem Klick auf die entsprechende News werden Sie auf eine externe Medien-Webseite weitergeleitet.

 

09.12.2018
Flüchtlinge demonstrieren in Bern gegen Ausschaffung (Der Bund)
Schätzungsweise 3000 Menschen sind dem Aufruf von Flüchtlingen gefolgt, um in Bern gegen Ausschaffungen zu demonstrieren.
08.12.2018
Unmenschlich (Walliser Bote)
Völlig selbstlos hat Flüchtlingshelferin Anni Lanz einen suizidgefährdeten Asylbewerber vor dem Tod retten wollen. Kommentar von Martin Kalbermatten.
08.12.2018
Flüchtlingspakt gutgeheissen (Basler Zeitung)
UNO-Abkommen entspricht den Interessen des Bundesrats
08.12.2018
Demonstration «Ausschaffungen sind keine Lösung» in Bern (Migrant-Solidarity-Network)
Medienmitteilung: Ausschaffungen sind keine Lösung! Dies ist der Titel der gesamtschweizerischen Demonstration, die heute in Bern ab 14 Uhr beginnt. Aus Genf, Lausanne, Basel, Zürich und Luzern sowie aus dem Jura und dem Tessin haben sich zahlreiche Geflüchtete, Migrant*innen, solidarische Personen sowie ihre Organisationen angemeldet, um zusammen die Ausschaffungspolitik der Schweiz zu kritisieren.
08.12.2018
Ende der privaten Seenotrettung im Mittelmeer (NZZ)
Die «Aquarius» hisst die weisse Flagge. Das Rettungsschiff von Médecins sans frontières (MSF) und SOS Méditerranée, stellt den Dienst ein. Zumindest vorläufig. Man suche nach Möglichkeiten, bald wieder ablegen zu können, sagen die Betreiber. Sie machen eine «konzertierte Kampagne» gegen die private Seenotrettung im Mittelmeer für das Ende ihrer Mission verantwortlich. Einige europäische Länder hätten das Unternehmen aktiv sabotiert, sagte eine Sprecherin von MSF. Seit sie im Februar 2016 ihren Dienst aufgenommen hatte, rettete die «Aquarius» knapp 30 000 schiffbrüchige Migranten. Ende September verlor sie die panamaische Registration.