Medien

Auf dieser Seite sammeln wir Stimmen zur Flüchtlingskrise aus verschiedenen Medien. Mit einem Klick auf die entsprechende News werden Sie auf eine externe Medien-Webseite weitergeleitet.

 

24.09.2017
Schweizer Islamisten helfen verfolgten Rohingya (Sonntagsblick)
Die IZRS-Führer inszenieren sich in Bangladesch als spendable Helfer. Die Taktik geht auf: Sie erhalten Applaus.
23.09.2017
Arbeit statt Sozialhilfe für Flüchtlinge im Aargau (Radio SRF 1)
Auch im Kanton Aargau soll es eine Integrationsvorlehre geben für anerkannte Flüchtlinge und vorläufig aufgenommene Personen. Die Regierung will bei einem Pilotprojekt des Bundes mitmachen. Die Kosten von 840'000 Franken muss das Parlament noch bewilligen.
23.09.2017
Spe­zi­al­itä­ten vom Schwar­zen Kon­ti­nent – nicht nur für Afri­ka­ner (Südostschweiz)
Zwei junge Eritreer betreiben in Rapperswil-Jona den ersten Afro Shop der Region – mit dem Verkauf von Spezialitäten aus ihrer Heimat schliessen sie eine Marktlücke. Die angebotenen Produkte sind auch bei Schweizern sehr beliebt. Afro Shop steht in grossen roten Buchstaben auf der Scheibe des Schaufensters vis-à-vis des katholischen Kirchengemeindehauses in Rapperswil-Jona. Aus der offenen Tür daneben dringt Musik nach draussen – Trommeln und Gesang. Es sind Klänge aus Afrika, der Heimat von Kibreab Yemane und seinem Geschäftspartner Biniam Gebrehiwet, die den Afro Shop betreiben.
20.09.2017
Der Undogmatische (aufbruch)
Generalvikar Martin Kopp teilt sein Leben mit Jugendlichen in Konfliktsituationen und solchen auf der Flucht: Ein «Clubhaus» der besonderen Art.
15.09.2017
Bundesrätin Sommaruga fordert mehr Geld für Flüchtlinge (SRF 1)
Am EU-Innenminister-Treffen in Brüssel ist die globale Flüchtlingspolitik das Haupt-Thema. Die Situation der Flüchtlinge in Libyen ist für Simonetta Sommaruga unhaltbar, sie fordert zusätzliche Hilfe aus allen EU-Länder.